Startseite | Kontakt

Schulgottesdienste

Mit Schirm und Schutz ins Schuljahr 18/19

Am 21.9.18 trafen wir uns um 9 Uhr in der Pfarrkirche St. Luzia um dort einen ökumenischen Wortgottesdienst zu feiern. Thomas Schmitt und Katharina Wagner hatten den Gottsdienst vorbereitet unter dem Motto: Mit Schirm und Schutz ins neue Schuljahr. Die vielen bunten Schirme vorne in der Kirche waren ein schöner Anblick.

gut beschirmt

Abschluss Juli 2018

Am letzten Schultag im Juli 2018 trafen wir uns wie immer um 8 Uhr zum Abschlussgottesdienst. Diesmal war das Motto: Das Schuljahr ist wie ein Fußballspiel. Es gab Höhen und Tiefen, lange Spielzeiten und manche Fouls. Letztendlich kommt es darauf an, dass das Team zusammenspielt.
Die Viertklässler wurden mit einem Segen verabschiedet. Auch von Frau Keller und Frau Steigerwald mussten wir uns verabschieden. Wir wünschen allen eine glückliche Zukunft!

wir sind ein Fußballteam

Die klugen Zebras

Am Freitag, den 23.9.2016 fand unser Schulanfangs-Gottesdienst statt. Er war wie immer ökumenisch ausgerichtet. Herr Diakon Schmitt und Frau Kerstin Zimmerer hatten ihn vorbereitet, Frau Schwarz begleitete uns mit der Gitarre.
Die Zebras sind sehr kluge Tiere, die die Feinde und Mücken verwirren, weil diese nicht mehr unterscheiden können, wo ein einzelnes Tier aufhört. So kann der Löwe kein Tier aus der Herde fangen. Frau Zimmerer machte uns klar, dass wir auch als Klasse und Schule ein Team sein sollen, damit alles gut klappen kann.

Wir sind ein TEAM

Der Regenbogen

Am Freitag, dem 29.7.2016, feierten wir unseren traditionellen ökumenischen Schlussgottesdienst in der Pfarrkirche St. Luzia. Alle fanden sich rechtzeitig ein, auch viele Eltern, Großeltern und andere Gemeindemitglieder, die sich der Schule verbunden fühlen, wie unser ehemaliger Rektor Herr Rainer Schmittner. Diese große Anteilnahme freut uns unheimlich, zeigt es doch, dass wir als Schule zur Gemeinde/bzw. Pfarrgemeinde gehören.
Das Thema des diesjährigen Gottesdienstes war der Regenbogen. Zur Einstimmung erfreuten uns die Flötenspielerinnen mit einem anspruchsvollen zweistimmigen Stück. Nun hörten wir die Schöpfungsgeschichte. Anschaulich präsentierten die Viertklässler danach, wie sich die Farben stritten und wie wenig Harmonie es gibt, wenn sich jeder zu wichtig nimmt. Der Regenbogen konnte erst hergestellt werden, als die Farben aufhörten zu streiten und sich gemeinsam zu diesem hinreißend schönen Naturspektakel verbunden haben. Ein besonderer Dank gilt unserer Praktikantin Alida und Frau Schwarz, die den Papier-Regenbogen vorbereiteten. Herrlich!
Die evangelischen Kinder trugen die Fürbitten vor. Begleitet vom Segenslied wurde den Viertklässlern und der stellvertretenden Schulleiterin, Frau Hahn-Englert, ein Segen gespendet, da sie ja nun alle die Schule verlassen.
Es war ein schöner Gottesdienst, den Frau Zimmerer, Herr Schmitt und Frau Schwarz gemeinsam vorbereitet und mit den Kindern gestaltet haben.

Nach dem Gottesdienst ging es in die Schule. Dort erfolgte die Zeungnisausgabe. Das Schuljahr fand seinen Abschluss mit einem Abschiedslied und einer wunderschönen Luftballonaktion. Viele hatten Tränen in den Augen. Es gab genau den richtigen Aufwind, als es darum ging den Luftballon loszulassen.

Fotos vom Abschlussgottesdienst Juli 2016

Die kleine Schraube

Am Freitag, 25. September 2015, hatten wir unseren Schulanfangsgottesdienst. Um 10 Uhr waren wir alle in der Pfarrkirche versammelt. Bei uns waren auch viele Eltern und Großeltern, manche Bekannte und Verwandte, das fanden alle Kinder und Lehrerinnen toll. Frau Zimmerer, die seit diesem Schuljahr evangelische Religion unterrichtet, war da und Thomas Schmitt, ein katholischer Diakon. Diesmal ging es um eine kleine Schraube am Fahrrad, die sich zuerst für unwichtig hält, aber dann feststellen muss, wie wichtig es ist, dass sie an ihrem Platz bleibt und fest angezogen ist. So ähnlich ist es auch bei uns: Jeder einzelne Schüler ist wichtig für die Klasse und die Schulgemeinschaft. JEDER ist einzigartig und wertvoll. Ohne ihn würde etwas fehlen. Diakon Schmitt und Frau Zimmerer haben uns das sehr deutlich gemacht. Vielen Dank!

Anfangsgottesdienst September 2015